Nächste Veranstaltungen

3 Jun
Frühjahrsopen Runde 3
03.06.2022 19:00
17 Jun
Frühjahrsopen Runde 4
17.06.2022 19:00
19 Jun
Mannschaftsmeisterschaften
19.06.2022 10:00

Aktuelle Infos

Trainings- und Spielabende in der Begegnungsstätte:
immer freitags ab 16.30
sowie mittwochs von 16.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr für Kinder und Jugendliche

Robert Elsner erreicht 4 Punkte bei Deutscher Meisterschaft

Bericht über die Runden 5-9

Nach dem überragenden Start mit 3 Punkten aus 4 Partien ging es für Robert Elsner in der zweiten Turnierhälfte Schlag auf Schlag gegen superstarke Gegner weiter. In der 5. Runde zeigte Ruben Lutz (DWZ 2077) aus Dresden wie man eine strukturelle Schwäche in der gegnerischen Stellung ausnutzt:

Robert Elsner qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

Herausragender Erfolg für die Schach-Drachen: Mit 7 Punkten aus 9 Runden hat Robert Elsner bei den Landes-Einzel-Meisterschaften in der Altersklasse U-14 den zweiten Platz erreicht und sich damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Frank, Julian und Marius haben Roberts Partien gebannt verfolgt und ihre Eindrücke geschildert:

LEM 2019: Sven-Hendrik Loßin wird Landesmeister im Lösen von Schachproblemen

Vom 02.-06. Januar 2019 fanden die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften statt. Die Schach-Drachen waren in jeder Spielstärkegruppe vertreten.

 

Meisterturnier

Durch seinen 7. Platz im A-Open der vorherigen Landeseinzelmeisterschaften durfte sich Christian Hachtmann dieses Jahr im Meisterturnier mit den stärksten Spielern Niedersachsens messen. Beispielsweise traf er auf den Titelverteidiger FM Christian Polster und den neuen Landesmeister FM Tobias Vöge. Christian hielt in allen Partien gut mit und belegte mit drei Punkte in sieben Partien einen starken 13. Platz.

Abschlusstabelle des Meisterturniers

A-Open

Im A-Open gelang Marius Eilert der Traumstart mit drei Siegen in den ersten Spielen und durfte zur Belohnung in der 4. Runde an einem der begehrten Live-Bretter zu spielen. Und diese Partie hatte es in sich: Beide Spieler opferten Bauern und lehnten Remisangebote ab, ehe sich Marius nach 73 Zügen durchsetzen und über weitere Partien am Live-Brett freuen konnte. Die beiden folgenden Partien verliefen ebenfalls spannend, endeten mit einem Remis und einer Niederlage aber weniger erfolgreich, sodass sich Marius zur letzten Runde an einem konventionellen Schachbrett wiederfand. Zwar verlor Marius auch diese Partie und musste sich mit dem 10. Platz begnügen, konnte jedoch auf ein erlebnisreiches Turnier zurückblicken. An dieser Stelle daher auch ein großes Lob an den NSV für den tollen Service der Live-Übertragung.

Abschlusstabelle des A-Opens

B-Open

Im B-Open überzeugt Charlotte Loßin gegen die Spieler mit einer DWZ unterhalb von 1500 und holte in drei Partien 2,5 Punkte. Gegen die vier Gegner mit einer DWZ oberhalb von 1600 fehlte hingegen leider das gewisse Quäntchen, sodass in diesen Partien keine Punkte heraussprangen. Vom Ergebnis her ein eher durchwachsenes Turnier, aber da ihre Partien allesamt aufregend und umkämpft waren, war Charlotte bereits zur Siegerehrung wieder motiviert, beim nächsten Turnier wieder neu anzugreifen.

Robert Elsner unterstrich mit 2,5 Punkten aus den ersten drei Partien bereits früh seine Ambitionen auf eine Topplatzierung. Es folgte jedoch eine Niederlage in der 4. Runde, durch die er sich in den letzten drei Partien keinen weiteren Ausrutscher erlauben durfte, um noch die anvisierte Spitzenplatzierung zu erreichen. Tatsächlich gelangen Robert die erhoffen drei Siege, wodurch er den 5. Platz in der Gesamtwertung sowie den 1. Platz in der Jugendwertung U-16 belegte. Mit einem Zuwachs von 134 DWZ-Punkten sammelte Robert zudem weitere Argumente für seinen Freiplatzantrag für die anstehenden Landes-Jugend-Einzelmeisterschaften.

Abschlusstabelle des B-Opens

C-Open

Im C-Open zählte Joachim Glaschak zum erweiterten Favoritenkreis, musste sich allerdings nach seiner Auftaktniederlage zunächst im hinteren Teil der Tabelle einordnen. Mit 4,5 Punkten in den folgenden fünf Partien arbeitete sich Joachim schrittweise wieder nach vorne und hatte so in der letzten Runde noch die Chance auf einen Podiumsplatz. Gegen Simon Mörz lieferte Joachim einen langen Kampf, musste sich letztendlich aber dennoch geschlagen geben und seinem Gegner zum Gruppensieg gratulieren.

Abschlusstabelle des C-Opens

Schnellschach

Bereits einen Tag vor dem Turnier fand die Landes-Schnellschach-Einzel-Meisterschaft statt. Mit dabei war Robert Elsner, der auf Setzranglistenplatz 86 unter 116 Teilnehmern in das Turnier startete. Robert erzielte in sieben Runden starke vier Punkte und erreichte den 47. Platz.

Abschlusstabelle der Schnellschach-LEM

Problemlösemeisterschaft

Den größten Erfolg der diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften erzielten die Schach-Drachen bei der Meisterschaft im Lösen von Schachproblemen. Regelmäßiger Teilnehmer bei Problemlösemeisterschaften ist Sven-Hendrik Loßin, der sogar bereits selbst Schachprobleme komponiert hat. Nach mehreren zweiten und dritten Plätzen in den vergangenen Jahren gelang ihm dieses Mal der ganz große Wurf zum Landesmeister. Den Grundstein für seinen Erfolg legte Sven-Hendrik durch das rasche Lösen der folgenden Studie:

Weiß am Zug gewinnt. Hier geht es zur Lösung.

Kombinationslösemeisterschaften 2019

Julian wird Kombinationslösemeister 2019

Am 17. Mai fanden sich 7 Schach-Drachen zusammen, um die Kombinationslösemeisterschaft zu bestreiten, die dieses Jahr vom Vorjahressieger Jürgen ausgerichtet wurde.

Jürgen hatte Aufgaben für drei Gruppen vorbereitet: Eine Jugendmeisterschaft, Aufgaben für ein Niveau U 1500 und die Aufgaben für die Vereins-Lösemeisterschaft. Leider waren für die Jugendgruppe nicht genug Jugendliche vor Ort, die Aufgaben hat Jürgen aber noch im petto. In der Gruppe U1500 duellierten sich Hannes und Patrick. Patrick erreichte starke 84 von 84 Punkten, Hannes machte nur einen Fehler und musste sich haarscharf geschlagen geben.

In der Hauptgruppe standen ab 20:00 90 Minuten für 24 Aufgaben auf dem Programm, die nach Schwierigkeit sortiert waren. Es sollte jeweils der erste Zug markiert werden, der innerhalb von maximal 4 Zügen zu Figurengewinn oder Matt führt. 30 Minuten später stieß Julian noch dazu und hatte Glück, dass es noch etwas Nachspielzeit gab. Zu diesem Zeitpunkt scheideten sich gerade an Aufgabe 2 die Geister:

Niedersachsen-Pokal 2019/2020

Der Niedersachsen-Pokal hatte es dieses Jahr in sich: Nachdem wir letztes Jahr unglücklich gegen die jugendliche Mannschaft aus Lehrte ausgeschieden waren, waren wir dieses Jahr guter Dinge, mal wieder die zweite Runde zu erreichen. Doch dann das Hammerlos: In der ersten Runde am 01.12.2019 erwartete uns der Vorjahressieger aus Hameln. Letztes Jahr gehörten Größen wie FM Wilfried Bode, FM Matthias Tonndorf und Kai Renner zur Standardaufstellung. Für uns aber noch kein Grund für Hoffnungslosigkeit, konnten wir doch mit Marius, Christian, Julian und Werner 4 Spieler der Ersten einsetzen, die schon bewiesen haben, dass sie auch gegen übermächtige Gegner Überraschungen schaffen können.