Mannschaften

3 März
U20 TuS Wunstorf - SD Isernhagen
Datum 03.03.2024 14:00 - 17:00
9 März
U14 - HSK Lister Turm - SD Isernhagen
09.03.2024 14:00 - 17:00
16 März
U12 SZ Bemerode - SD Isernhagen 2
16.03.2024 14:00 - 17:00

Vereinsturniere

1 März
Frühjahrsopen Runde 2
01.03.2024 19:00 - 22:30
15 März
Frühjahrsopen Runde 3
15.03.2024 19:00 - 22:30
5 Apr.
Frühjahrsopen Runde 4
05.04.2024 19:00 - 22:30
19 Apr.
Frühjahrsopen Runde 5
19.04.2024 19:00 - 22:30
3 Mai
Frühjahrsopen Runde 6
03.05.2024 19:00 - 22:30
31 Mai
Frühjahrsopen Runde 7
31.05.2024 19:00 - 22:30

Trainingszeiten

  Kinder & Jugendliche  Erwachsene
Mo. 16:30-18:00 Uhr -
Mi. 16:30-18:30 Uhr ab 18:30 Uhr
Fr. ab 16:30 Uhr ab 18:00 Uhr

Bericht von Marius Eilert

Am 06. November fand in Oldenburg die diesjährige Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft statt. Im Vergleich zu den Vorjahren ergab sich dieses Mal mit 18 Teilnehmern ein eher kleineres Teilnehmerfeld, da zwei Bezirke keine Spieler gemeldet hatten.

Favorisiert waren zum einen die Hannoveraner Dennes Abel, Felix Hampel, Tobias Vöge, und Jan Pubantz sowie zum anderen Bernd Laubsch und Torben Knüdel, die eine 5-köpfige Uelzener Delegation anführten. Hervorzuheben ist außerdem der ausrichtende Verein SK Union Oldenburg, der vier Teilnehmer aussichtsreich ins Rennen schickte. Hinter den sechs genannten Spielern deutete sich ein enges Feld an und so war auch mein sportliches Ziel das Erreichen des 8. Platzes, der für die Teilnahme an der nächsten Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft berechtigt.

Die erste Turnierhälfte lief für mich weitgehend erfolgreich und zur Mittagspause standen vier glasklare Niederlagen gegen die Hannoveraner – hier hätte ich gerne mehr Widerstand geleistet – sechs Siegen gegenüber. Nach der Pause gelang mir eine kleine Siegesserie und ich hatte in drei ausgeglichenen Partien jeweils das bessere Ende für mich. Es folgte die Partie gegen den 79-jährigen Manfred Hermann, der eine wahrlich beeindruckende Turnierleistung zeigte: In lediglich vier Partien musste er sich geschlagen geben und auch mich besiegte er im blitzsauberen Gambitstil.

Anschließend gelangen mir noch zwei Siege, ehe mir Torben Knüdel in der Abschlussrunde noch einmal meine Grenzen aufzeigte: Der Zeitaufschlag von zwei Sekunden pro Zug reichte ihm aus, sodass er zum Zeitpunkt meiner Aufgabe mehr Restbedenkzeit als zu Beginn der Partie hatte.

Turniersieger wurde mit 15,5 Punkten Dennes Abel – nach den beiden Siegen von Felix Hampel in den Vorjahren bereits der dritte Titelgewinn in Folge für den HSK Lister Turm. Knapp ist dieses Mal jedoch gewesen, denn erst aufgrund des direkten Vergleichs musste sich der punktgleiche Torben Knüdel mit dem 2. Platz begnügen.

Für mich bedeuteten 11 Punkte einen zufriedenstellenden 6. Platz und somit die Qualifikation für die Neuauflage im nächsten Jahr.

Hier geht es zur Abschlusstabelle.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.